Mittwoch, 8. März 2017

Rezension - Broken Hearts - Flammendes Begehren


Taschenbuch: 464 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; 6. März 2017)
ISBN-13: 978-3956496448


Dieser arrogante Mistkerl! Nach jedem Wortgefecht mit Lincoln West schäumt Jessie Kay vor Wut, Lust und Frust. Leider kann sie ihm nicht aus dem Weg gehen, denn der sexy Millionär ist eng mit ihrer Clique verbandelt. Wenn er bloß nicht so verboten heiß wäre und diesen absurden Schwur abgelegt hätte: nicht mehr als eine Affäre pro Jahr, und niemals länger als zwei Monate! Aber spontan wie sie ist, geht Jessie Kay das Risiko ein. Egal, wie gefährlich es für ihr Herz werden kann.




"New York Times"- und "USA Today"-Bestsellerautorin Gena Showalter gilt als Shootingstar am romantischen Bücherhimmel des Übersinnlichen.
Ihre Romane erobern nach Erscheinen die Herzen von Kritikern und Lesern gleichermaßen im Sturm. Mit der Serie „Herren der Unterwelt“ feierte sie ihren internationalen Durchbruch.


Endllich geht es weiter!
Nach Harlow und Brook Lynn muss bzw darf sich nun auch Jessie Kay mit einem der drei heißen Milionären auseinandersetzen.
Lincoln West läßt sich keine Chance entgehen, Jessie Kay anzugehen.
Sie allerdings läßt sich das natürlich nicht gefallen und gibt ihm immer wieder Kontra.
Wenn sie ihn zum Beispiel auf ein Leben außerhalbs des Internets aufmerksam macht und er sie um den Link dazu bittet, damit er es sich online anschauen kann.
Dieses Hin und Her ist einfach einmalig!
Jeder merkt, daß es zwischen den beiden funkt, doch sie selbst wollen es nicht wahrhaben
Weil sie wegen der gemeinsamen Freunde so viel Zeit miteinander verbringen, kommen sie sich dann doch näher. Aber immer im Hinterkopf Wests Regel: Keine "Beziehung" dauert länger als zwei Monate! Einerseit denkt man natürlich er spinnt, weil er so reagiert.
Doch wer die ersten beiden Bücher gelesen hat, weiß bereits um das Geheimnis der drei jungen Männer. Sie haben einen großen Fehler begangen, für den nun jeder auf seine Weise bezahlen muss.

Selten sorgt bei mir eine Autorin für so ein Gefühlschaos.
Es passiert so viel, neben Liebe und Sex, Missverständnissen und Gefahren.
Auch wenn Jessie Kay selbst kein leichtes Leben hat, so ist die Geschichte um die drei jungen Männer schon richtig heftig! Dieses Schicksal hat es in sich, und ich weiß schon garnicht mehr, wie oft ich beim Lesen dieser Reihe sogar Tränen in den Augen hatte.
Und neben der Vergangenheit gibt es auch in der Gegenwart Feinde, die den mir liebgewonnenen Protagonisten schaden wollen. Diesen Teil hätte man meiner Meinung nach sogar weglassen können, da auch so schon genügend Action vorhanden ist.

Für mich gehört die "Broken Hearts" Reihe zu einem meiner Jahres-Highlights und ich werde jeden einzelnen Teil auf jedem Fall noch einmal lesen!


Ein geniales Finale!!!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen