Donnerstag, 4. August 2016

Rezension - Küsse keine Capulet (Luca & Allegra) 2


Geschrieben von Stefanie Hasse
Format: Ebook
Verlag: Impress (4. August 2016)

Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem niemals verliebt hat. Erst als ein attraktiver Neuer den Aushilfsjob im Restaurant annimmt und auch noch ihre Liebe zu »Romeo und Julia« teilt, beginnt sich eine Erinnerung in ihr zu regen, an Gefühle, die sie doch niemals hatte, und an einen Mann, den sie doch niemals kannte. Einen Mann mit eisblauen Augen, mit dem sie einst ein magisches Schicksal verband…


Allegra, die junge, hüsche Frau, die im Restaurant ihrer Mutter mitarbeitet, findet Gefallen an dem neuen Kellner. Könnte sie sich vielleicht sogar in ihn verlieben? Offensichtlich ist er kein oberflächlicher Macho und hat ein gutes Herz. Doch dann taucht ihrer beste Freundin auf, und im Schlepptau hat sie zwei gutaussehende Italiener. Mit einem von Beiden soll sie verkuppelt werden.
Doch darauf lässt sich Allegra nicht ein. Jedenfalls vorerst nicht....




Dies ist der zweite Teil der Reihe, also bitte nur weiterlesen wer den 1.Teil schon kennt.

Alles was bisher geschehen ist, ist wie ausgelöscht. Der Fluch macht vor keinem Halt, und so erinnert sich Allegra nicht mehr an ihre große Liebe Luca.
Ob die beiden trotzdem ein Happy End bekommen?
Erst sah es leider garnicht danach aus, und ich wusste nichts mit dem neuen Mann in ihrem Leben.
Ja er ist nett, aber irgendetwas stimmte nicht.... Erst im Laufe der Geschichte offenbart sich das Geheimnis, und die Autorin hat wieder durchgehend für Spanung gesorgt.
Neben einer tragischen Liebesgeschichte kommt auch die Magie, in Form eines bösen Fluchs, nicht zu kurz.

Natürlich war es gewagt, sich an so eine große Geschichte wie Romeo und Julia heran zu trauen.
Doch schon im ersten Teil konnte Stefanie Hasse mich vollends überzeugen. Vor vielen Jahren habe ich Romeo und Julia gelesen, und obwohl dieser Roman in der heutigen Zeit spielt, hat die Autorin all diese Gefühle, die ich beim Lesen damals hatte, wieder geweckt.
Das bezaubernde Italien, verfluchte Familien, und die einzig wahre Liebe. Die nicht immer ein Happy End bekommt. Das Ende von Stefanie Hasse Roman verrate ich aber hier natürlich nicht ;-)

Es gibt Bücher, die möchte man immer wieder lesen, und so geht es mir mit Luca und Allegra.
Es war schön die Beiden wiederzutreffen. Und ich bin traurig, weil ich schon wieder fertig bin mit lesen.
Im September erscheint Teil 1 als Print, und natürlich muss ich es dann kaufen!
Denn sowohl die Geschichte, als auch das wunderschöne Cover, haben einen festen Platz in meinem Bücherregal verdient.


Besser hätte man diese Idee nicht umsetzen können! 
Einfach wunderschön!
Ich liebe diese Reihe!!!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!
  

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Inhaberin des Buchblogs "hisandherbooks" ist das Lesen fest in ihrem Leben integriert.
2011 nutzte sie ihre Elternzeit dazu, ihrer Kreativität Raum zu geben und begeisterte mit ihren fantastischen Welten nicht länger nur Freunde und Verwandte.

Mehr Infos unter: www.StefanieHasse.de

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    schön das es bald den Roman auch als Print gibt!!

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Ahoy Silke,

    mich konnte dieser zweite Band ja leider nicht so überzeugen, wie der erste...
    Irgendwie war mir vieles zu rasant, zu chaotisch und verwirrend :/


    Sonnige Grüße und meinen Link lasse ich frech da, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/08/luca-allegra-kusse-keine-capulet.html

    AntwortenLöschen