Montag, 30. Juni 2014

Rezension - Gebannt - Unter fremdem Himmel


Geschrieben von Veronica Rossi
Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: Oetinger 
Erscheinungstermin: März 2012
ISBN-13: 978-3789146206
 
 HIER geht es zur Verlagsseite.



Getrennt durch zwei Welten, geeint im Überlebenskampf, verbunden in unendlicher Liebe.
Die siebzehnjährige Aria lebt in einer Welt, die perfekter ist als die Realität.
Perry kommt aus einer Wildnis, die realer ist als jede Perfektion und in der wilde Stürme das Leben bedrohen.
Als Aria in seine Welt verstoßen wird, rettet Perry ihr das Leben.
Trotz ihrer Fremdheit verbindet die beiden die Verzweiflung und Sorge um die, die sie lieben.
Aria will ihre verschollene Mutter wiederfinden, Perry ist auf der Suche nach seinem Neffen, an dessen Entführung er sich die Schuld gibt.
Aria versucht, vor Perry zu verbergen, dass ihre Gefühle ihm gegenüber sich wandeln.
Doch Perry hat dies längst schon entdeckt, aber nicht nur bei Aria, auch bei sich selbst.

Gewinner Blogtour Mea Suna


Schade das unsere Tour schon vorbei ist.
Aber ich hoffe ihr hatten Spaß mit unseren Beiträgen!?
Teilnehmer hatten wir eine Menge,  
es sind sage und schreibe 153 !!! Lose im Topf gelandet!

Vielen lieben Dank an Euch alle!!!


Aber jetzt wollen wir Euch nicht länger auf die Folter spannen, 
Any Cherubim hat (per Random.org) die Glücklichen ermittelt. 

  1. Mea Suna - Seelensturm und Mea Suna - Seelenfeuer - als Taschenbuchpaket, natürlich von Any Cherubim signiert plus ein Lesezeichen geht an Alexandra Bender
  2. ein Schmucklesezeichen geht an Christina Döhm
  3. ein Set Charms - Mea Suna - Seelensturm und Mea Suna - Seelenfeuer plus ein Lesezeichen geht an Sandra Fellmann
  4. ein Charms Mea Suna - Seelensturm plus ein Lesezeichen geht an Petra Wachtmeister
  5. ein Charms Mea Suna - Seelenfeuer plus ein Lesezeichen geht an Ute Zawar
  6. ein Paket mit beiden eBooks Mea Suna - Seelensturm und Mea Suna - Seelenfeuer geht an Lara Spitzauer
  7. ein eBook Mea Suna - Seelensturm (wenn der/die Gewinner/in Band 1 schon kennt, gibt es natürlich Mea Suna - Seelenfeuer) geht an Alissa Caminito
Herzlichen Glückwunsch!!! 

Wir wünschen Euch viel Spaß mit Euren Geschenken. 
Bitte schickt Eure Postanschrift per Email an Any Cherubim: tidani(at)freenet.de 
Und Alissa, bitte schreib dann noch dazu ob Du Seelensturm schon kennst. 
Für alle, die heute leider nicht dabei sind: 
Wir hoffen Ihr seid nicht allzu traurig.
 

Beltz & Gelberg Buchblogger 2014: Das Mitternachtskleid

Beltz & Gelberg startet in Zusammenarbeit 
mit Blogg dein Buch ein ganz besonderes Gewinnspiel! 
Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, 
Karen Foxlees
„Das Mitternachtskleid“ 
exklusiv vor Erscheinen in den Händen zu halten. 
Und damit nicht genug: 
Am Ende wird Beltz & Gelberg seinen 
offiziellen Buchblogger des Jahres 2014 küren, 
auf den dann tolle Preise warten! 


Und darum geht´s: Rose Lovell braucht keine Freunde. Rose hat niemals irgendwo dazu gehört. Doch als sie mit ihrem Vater, der vor dem Leben flieht, in diesem Kaff an der Pazifikküste Australiens strandet, trifft sie auf die unvergleichliche Pearl Kelly, die alles überstrahlt. Von ihr lässt sich Rose überreden, auf dem Ball der Zuckerrohrernte mitzumachen, dem alle Mädchen entgegenfiebern. Und so lernt Rose die alte Edi Baker kennen, gemeinsam nähen sie das nachtblau schimmernde Traumkleid, mit dem Rose die Schönste sein wird. Stich für Stich hört Rose von Edis Geheimnissen und dem verborgenen Baumhaus, das einst ein Liebesnest war. Erst
am Schluss dieses Romans erfährt man von dem Unglück, das passiert ist und alles verändert… 

***************** 

Es wäre klasse wenn ihr mir die Daumen drückt!!!

Blogtour Ankündigung "Licht & Schatten - Die Entscheidung"


Ich freue mich, Euch heute wieder eine Blogtour ankündigen zu dürfen!

Es geht um
"Licht & Schatten - Die Entscheidung"
Mit der Autorin Katharina Gansch haben wir zusammen interessante Beiträge erstellt, 
und hoffen ihr seid ab Donnerstag mit dabei!

Bis dahin könnt ihr Euch HIER schon einmal das Buch anschauen, 
und HIER meine Rezension dazu lesen.


 Hier unsere Blogtour-Daten:
13.7. Gewinner Bekanntgabe auf allen Blogs



Natürlich wird es auch ein Gewinnspiel geben,
was ihr dafür tun müsst, erfahrt ihr während der Tour.
Aber einen Ausblick auf die Preise gibt es jetzt schon:

 Paket 1:
1 signiertes TB
1 signiertes XL-Poster
Handgenähte (Unikat) E-Book Hülle
1 x kleine Überraschung

Paket 2:
1 signiertes TB
1 signiertes XL-Poster
Handgenähte (Unikat) Handy-Hülle
1 x kleine Überraschung

zusätzliche Gewinne:
5x ebook "Licht & Schatten (Teil 1)"

Exklusivgewinn:
1 x TB/ebook "Licht & SChatten (Teil 2)" vor Erscheinungstermin lesen zu dürfen!!!

Wir wünschen Euch viel Spass bei unserer Tour!!!

Rezension - Mein zauberhaftes Cafe


Geschrieben von Jana Seidel
Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag 
Erscheinungstermin: 19. Mai 2014
ISBN-13: 978-3442478163

HIER geht es zur Verlagsseite.


Alexandra ist Steuerberaterin, Kontrollfreak und mit ihrem geregelten Leben in Hamburg zufrieden. Doch dann verliert sie ihren Job und erfährt, dass ihr Freund fremdgeht.
Als sie kurz vor ihrem 30. Geburtstag völlig überraschend das alte Café ihrer Tante Effie im Harz erbt, trifft sie eine verzweifelte Entscheidung:
Sie nimmt das Erbe an.
Es gibt nur einen klitzekleinen Haken – Alexandra hat keine Ahnung vom Backen.
Zum Glück gibt es Effie, die sich noch längst nicht bereit fürs Jenseits fühlt.
Als Geist zeigt sie Alexandra nicht nur, wie man süße Versuchungen zubereitet, sondern auch, wie man das Leben und die Liebe genießt ...


Alexandras täglich To-do-Liste wird gehörig auf den Kopf gestellt, als sie plötzlich ihren Job verliert!
Und zu allem Übel muss sie mit ihrer Mutter auch noch zur Beerdigung ihrer Tante, die seit Kindertagen nicht mehr gesehen hat.
Kaum zurück, ertappt sie ihren Freund Lars, an ihr Bett mit rosa Plüschhandschellen gefesselt, und einer nackten Tussi!
Natürlich verlässt sie umgehend die Wohnung, doch wo soll sie hin?
Zum Glück steht das Haus ihrer Tante Effie nach deren Tod leer.
Naja fast leer, denn Tante Effie hat noch nicht vor die Erde zu verlassen.
Erst noch hilft sie Alexandra bei ihrem Neustart, beruflich wie privat.


"Vermutlich hätte jeder andere Mensch die Wanrzeichen sofort verstanden,
die Pumps, das schwere Atmen, das gut im ganzen Flur vernehmbar ist.
Die einzige Erklärung für meine temporäre Blödheit ist, dass das Naheliegende mir so abwegig erscheint, dass es mich als unvorbereiteter Schlag trifft, als ich die Tür öffne."
* Seite 56 *


Das Cover ist einfach zuckersüß! Schon bevor ich den Klappentext gelesen hatte, wußte ich, diesen Roman muss ich lesen!

Die Protagonisten sind allesamt sehr eigen, was mir gut gefallen hat.
Da ist Alexandra fast die Langweiligste. Aber das fällt ihr selbst zu Beginn des Romans auf.
Ihr Exfreund hat ein geheimes Sexleben.
Ihre Eltern sind sehr distaniziert im Umgang mit Gefühlen.
Ihre beste Freundin arbeit von zu Hause aus im Schlafanzug.
So könnte ich immerzu weiter aufzählen, aber ich kürze ab und erwähne nur noch ihre Tante Effie!
Diese ist zwar tot, hält aber ihre Lieben noch ganz schön auf Trab.

Die Geschichte beginnt für Alexandra mehr als unglücklich:
Sie verliert ihren Job, ihr Freund geht fremd, kurz: ihr Leben ist ein einziger Trümmerhaufen!
Zum Glück bekommt sie dank ihrer Tante Effie eine neue Chance!
Diese hat ihr nicht nur ein Cafe hinterlassen, sondern sie bleibt auch gleich noch eine zeitlang auf der Erde, um Alexandra bei zu stehen.
Das ihre ersten Backversuche böse enden, und ein neuer Mann in ihrem Leben auftreten, geben diesem witzigen Chicklit-Roman eine spannend und romantische Würze.


Dies war mein erster Roman der Autorin, aber es bleibt sicher nicht der letzte.
Meine Bewertung: 4 von 5 Sterne!!!


Jana Seidel wurde 1977 in Hannover geboren. Nach ihrem Studium in Kiel volontierte sie bei einer Tageszeitung. Anschließend schrieb Jana Seidel zwei Jahre als freie Journalistin für diverse Medien. Mittlerweile lebt sie in Hamburg und arbeitet in einer Zeitschriftenredaktion.

Rezension - Skylark - Der eiserne Wald


Geschrieben von Meagan Spooner
Broschiert: 448 Seiten
Verlag: Heyne Verlag 
Erscheinungstermin: 23. Juni 2014
ISBN-13: 978-3453268227
 
HIER geht es zur Verlagsseite.
 

Lark lebt in einer Welt, die nur durch eine Mauer vom sagenumwobenen Eisernen Wald getrennt ist. Innerhalb der Mauern haben die Menschen eine hoch entwickelte Zivilisation aufgebaut, zu der jeder seinen Teil beiträgt. Lark, die über magische Fähigkeiten verfügt, kann es kaum erwarten, ihren Platz in der Gesellschaft einzunehmen, sobald sie sechzehn ist. Als sie allerdings entdeckt, was genau sie nach ihrem Geburtstag erwartet, fasst sie einen unglaublichen Entschluss: Sie flieht in die Wildnis jenseits der Mauer, in deren Dunkel Gefahren lauern, von denen sich die Menschen nur hinter vorgehaltener Hand erzählen. Doch Lark ist nicht allein. Andere haben vor ihr bereits den Schritt gewagt. Jeden Tag riskieren sie aufs Neue ihr Leben für ihren großen Traum: Freiheit.

Sonntag, 29. Juni 2014

Gewinnspiel Blogtour "Vernichtet"


Schade das unsere Tour nun schon zu Ende ist!
Naja fast, denn das Gewinnspiel steht ja noch aus ;-)

Ein riesen Dankeschön geht an den Coppenrath Verlag,
der uns die tollen Preise zur Verfügung gestellt hat.

Die Preise werden sein:

1 x die komplette Trilogie, 
bestehend aus "Gelöscht", "Zersplittert" und "Vernichtet" 
und 3 x je ein Exemplar von "Vernichtet"

***********************

Vielleicht sind Euch in unseren Beiträgen vereinzelt, rote, fettgedruckte Wörter aufgefallen.
Diese befinden sich bereits in der richtigen Reihenfolge, und ihr müsst sie nur noch zusammenfügen, und schon habt ihr den Lösungssatz.
Bzw. es ist eine Frage, aber die müsst ihr nicht noch beantworten ;-)
Diesen Satz dann hier unten in das Formular eingeben, und schon nehmt ihr teil!



Hier noch einige Regeln:

Das Gewinnspiel geht bis zum 06.07. 23.59 Uhr
Teilnahme ab 18, oder wenn Eltern einverstanden
Jeder bekommt nur ein Los
Rechtsweg ist ausgeschlossen, Gewinn kann bei Verlust beim Versand nicht ersetzt werden.

Hier noch einmal alle Daten, Themen, und teilnehmenden Blogs:

Samstag, 28. Juni 2014

Rezension - Rückkehr ins Zombieland


Geschrieben von Gena Showalter
Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungstermin: 10. Juni 2014
ISBN-13: 978-3956490378

HIER geht es zur Verlagsseite.
 

Seit Alice „Ali“ Bell weiß, dass Zombies wirklich existieren, geht sie mit ihren neuen Freunden auf die Jagd.
Immer seltsamere Dinge geschehen dabei um sie herum:
Spiegel scheinen plötzlich ein Eigenleben zu entwickeln, die Toten sprechen zu ihr.
Am schlimmsten aber: In Ali selbst entwickelt sich eine dunkle Seite, die sie dazu antreiben will, furchtbare Dinge zu tun.
Nach einer nächtlichen Jagd hat Ali merkwürdige Erinnerungslücken …
Verbindet sie mit den Zombies womöglich mehr, als sie ahnt?
In dieser Situation braucht sie ihren Freund Cole mehr denn je.
Aber ausgerechnet jetzt zieht er sich immer mehr von ihr zurück.
Ali ist allein und den dunklen Mächten, die an ihr zerren, ausgeliefert …

Interview mit der Autorin Bianca Iosivoni

Heute gibt es bei mir ein Interview mit der Autorin Bianca Iosivoni.
Meine ausführliche Rezension zu ihrem Buch "Lines of Yesterday" dazu gibt es HIER.


HIER könnt ihr das Ebook kaufen.
 
**********************

Danke zu erst einmal das Du Dir Zeit für unser Interview nimmst!
Sehr gerne :)

1. Wann hast Du Deine Liebe zu Büchern entdeckt? Als Kind, Jugendliche, Erwachsene? Und gibt es ein Buch aus dieser Zeit das Dir ganz besonders in Erinnerung geblieben ist?
Was für eine schöne erste Frage. Ich habe Bücher geliebt, seit ich lesen konnte und mir auch ständig Bücher zum Geburtstag und zu Weihnachten gewünscht. In der Stadtbibliothek war ich Dauergast und man hätte ich mich problemlos den ganzen Tag in einer Buchhandlung lassen können. Kurzum: Ich habe Bücher schon immer geliebt. Ganz besonders in Erinnerung geblieben ist mir das Buch „Die Augen der Maru“ von Christopher Zimmer. Es war eines meiner ersten Fantasybücher, spielt in einer ganz eigenen Welt und ich fand die Botschaft darin so unheimlich schön: Dass wir alle Missverständnisse, Feindschaften und Kriege lösen könnten, wenn wir nur miteinander reden und versuchen würden, den anderen mit all seinen Eigenarten zu verstehen. Eine wunderschöne Botschaft für ein Jugendbuch.

2. Dein persönliches Lesehighlight 2014?
Schwierige Frage, da ich mich nur selten auf Neuerscheinungen stürze, sondern das lese, worauf ich gerade Lust habe oder was mir empfohlen wird. Gerade erst habe ich die deutsche Version „Facade“ von Nyrae Dawn fertig gelesen und weiß, dass das ein Buch ist, das mich noch lange Zeit in Gedanken begleiten wird. Abgesehen davon freue ich mich auf „Everflame“ von Josephine Angelini und „Opposition“ von Jennifer L. Armentrout, da ich ein großer Fan der Lux-Reihe bin. Und natürlich darf das neueste Buch von Colleen Hoover, „Ugly Love“, nicht auf meinem Kindle fehlen.

3. Wie stehst Du zu Buchverfilmungen? Erst Buch oder erst Film? Und wenn Du zuerst den Film gesehen hast, liest Du danach trotzdem noch das Buch?
Ich bin vorsichtig, was Buchverfilmungen angeht und versuche, neutral an die Sache ranzugehen. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich öfter zuerst den Film sehe und danach das Buch lese. Eine Verfilmung ist immer schwierig, denn sie wird nie dem entsprechen können, was die Leser in ihren Köpfen haben. Grundsätzlich freue ich mich aber über Buchverfilmungen und sehe sie mir gespannt an. :)

4. Wenn Du eine neue Geschichte beginnst zu schreiben, hast Du Sie dann schon von Anfang bis Ende im Kopf? Oder entwickelt es sich erst beim Schreiben und Du kennst das Ende selbst noch nicht?
Beides. *gg* In der Regel habe ich zunächst Szenen im Kopf, dann fällt mir ein Anfang an und wenn ich Glück habe, kenne ich auch schon das Ende, wenn ich mit dem Schreiben beginne. Grundsätzlich entwickelt sich eine Geschichte aber während des Schreibens anders, als ich sie ursprünglich im Kopf hatte. Bestes Beispiel? „HUNTERS – Special Unit: Vergessen“, der 1. Band meiner HUNTERS-Reihe. Das Exposé, das ich meiner Verlegerin damals geschickt hatte, stimmt mit der jetzigen Endfassung vielleicht gerade mal zu 10-20% noch überein. Aber es ist immer ein gutes Zeichen, wenn eine Geschichte von alleine Fahrt aufnimmt und sich natürlich entwickelt. Plot und Exposé sind bei mir nur Leitfäden, bis die Charaktere ihre Geschichte selbst in die Hand nehmen.

5. Wo schreibst Du am Liebsten? Im Arbeitszimmer, Garten,….
Ich schreibe überall – auf dem Sofa, am Schreibtisch, im Zug, im Bett, im Park, am See, im Café … Und am besten immer dort, wo ich keinen Internetempfang habe, der mich mit Facebook und Co. ablenkt. ;)

6. Schreibst Du gezielt zu festen Zeiten oder einfach nur spontan wenn Dir danach ist?
Ich habe keine fixen Zeiten, zu denen ich mich hinsetze und schreibe, aber ich versuche täglich mein Wortziel zu erreichen. Da ich freiberuflich arbeite und neben dem Schreiben auch als Online-Redakteurin und Korrektorin tätig bin, passe ich meine Zeiten dem aktuellen Arbeitspensum an. Grundsätzlich kann ich aber morgens und vormittags sowie abends und nachts am besten schreiben.

7. Wenn ein Roman von Dir veröffentlicht wird, bist Du nervös wegen der ersten Lesermeinungen?
Absolut! Ich bin zwar kein Nervenwrack (hoffe ich), aber nervös auf die ersten Meinungen warten? Oh ja. Ich glaube, das tut jeder Autor, denn sobald man mit seinen Geschichten an die Öffentlichkeit geht, schreibt man nicht mehr nur für sich, sondern auch für die Leser.

8. Schreibst Du an mehreren Projekten gleichzeitig, oder eins nach dem anderen?
Im Moment arbeite ich an 4 Geschichten – mal intensiver, mal weniger intensiv. Ich habe das Lektorat von „HUNTERS 1“ beendet und warte hier auf Rückmeldung von meinem Verlag, während ich „HUNTERS 2“ plotte, damit ich demnächst mit dem Schreiben beginnen kann. Gleichzeitig schreibe ich an „Pain of Today“, meinem 2. Kurzroman nach „Lines of Yesterday“ und habe den 3. Kurzroman aus der Reihe auch schon im Kopf. Es gibt also viel zu tun. :)

9. Entwickeln Deine Protagonisten gelegentlich ein Eigenleben, und entwickeln sich in eine völlig andere Richtung, während des Schreibens?
Gelegentlich? Immer! So war Violets Disneyliebe in „Lines of Yesterday“ nie geplant, sondern entwickelte sich ganz natürlich und auch Bree überrascht mich in „Pain of Today“ immer wieder. Ich liebe es, wenn meine Protas ein Eigenleben entwickeln, denn das bedeutet, dass ich etwas richtig mache. Leider will ich sie gleichzeitig auch erwürgen, denn sie sind in der Regel viel zu stur und ich muss sie oftmals zu ihrem Glück zwingen. ;)

10. Wo können Leser mehr von Dir erfahren? Homepage, Blog, Facebook?
Ihr findet mich auf meiner Homepage unter www.bianca-iosivoni.de sowie auf Facebook (https://www.facebook.com/bianca.iosivoni.autorin) und Twitter (https://twitter.com/PhoebeBianca), wo ich gerne über den täglichen Autorenwahnsinn berichte. Ich freue mich über Besucher, Likes, Kommentare, Tweets und Nachrichten. :)

******ENDE****** 


Rezension - Lines of Yesterday (Ebook)


Geschrieben von Bianca Iosivoni
Format: Ebook
Seitenanzahl der Printausgabe: ca 200

HIER könnt ihr das Ebook kaufen.

Ein Interview mit der Autorin durfte ich 
 mit ihr führen.


Violet Moore hatte einen Plan:
Aufs College gehen, ihren Abschluss in Jura machen, eine gute Anwältin werden und nach ein paar Jahren ihren Langzeitfreund Jared heiraten.
Der Plan wurde vor langer Zeit aufgestellt – von ihren Eltern, ihren Freunden und von Jared selbst.
Doch dann taucht jemand in ihrem Leben auf, mit dem sie nicht gerechnet hat: Devin Jackson.
Früherer bester Freund, erste Liebe und zukünftiger Rettungssanitäter.
Mit einem Mal steht Violets Welt Kopf, denn Devin fordert sie heraus, stellt all ihre Pläne infrage und erinnert sie an ein lang vergessenes Versprechen.
Schon bald muss Violet sich fragen, was sie eigentlich selber will – und ob sie bereit ist, die Sicherheit ihres geordneten Lebens dafür zu riskieren.

Donnerstag, 26. Juni 2014

Rezension - Die Geschichte von Zoe und Will

 
Geschrieben von Kristin Halbrook
Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Heyne Verlag 
Erscheinungstermin: 22. Juli 2013
ISBN-13: 978-3453268746
   
HIER geht es zur Verlagsseite.
  

Zoe und Will brennen durch: Die fünfzehnjährige Zoe hat genug von ihrem Vater, der schon lange nicht mehr er selbst ist – vor allem nicht, wenn er trinkt. Und Will, der noch nie eine richtige Familie hatte, würde alles tun, um Zoe zu beschützen. Sie zum Lachen zu bringen, bei ihr zu sein. Zoe ist die Einzige, die je an ihn geglaubt hat. Die davon überzeugt ist, dass er seinen Schulabschluss schaffen kann. Doch jetzt gehen sie beide nicht mehr zur Schule, und der Highway ist ihre neue Heimat. Für beide ist es die große Freiheit, die erste große Liebe. Für einen kurzen Augenblick scheint alles perfekt – dass der Augenblick nicht ewig dauern kann, ahnen sie …

Blogtour - Mea Suna



Schön das ihr auch heute wieder bei unserer Blogtour dabei seid! 

Worüber ihr bei mir lesen werdet? Any hat mir eine Menge Hintergründe zu "Mea Suna" verraten, zusammen mit eingen, noch nie erwähnten Geheimnissen. Sie hatte mich während unserer Planung gefragt, ob sie mir hier nicht vielleicht zu viele Infos gegeben hat, aber nun hat sie alles ausgeplaudert, und ich werde es Euch offenbaren!
(Sorry Any, aber ich bin ganz schlecht darin, irgendetwas  für mich zu behalten ;-)

Wie kamst Du zu der Idee für Mea Suna? Ich selbst habe bisher nichts Ähnliches gelesen.
Die Idee zu Mea Suna entstand vor knapp 2 Jahren durch ein bekanntes Lied, welches ich im Radio hörte. Du kennst es bestimmt. "Killing me softly von den Fugees".
Es war nicht die Musik direkt, sondern eher diese Aussage, "Killing me softly", die mich nicht mehr losgelassen hat.

„Töte mich sanft?“

Klingt im Deutschen natürlich gar nicht so toll, aber in der englischen Sprache hört es sich gleich so viel tiefsinniger an.
Eine Frage schoss mir durch den Kopf, die mich nicht mehr los ließ: Was fühlst du, wenn du gezwungen wirst, den Menschen zu töten, den du liebst? Und genau diese Frage ließ mich nicht mehr los.
Zu diesem Zeitpunkt gab es Vampirromane, die wie wild aus dem Boden schossen und in aller Munde waren. Natürlich war ich auch infiziert und wollte es auch versuchen. Doch je länger ich darüber nachdachte, empfand ich dies als zu "normal" und irgendwie fühlte es sich falsch an.

Genau meine Worte! So langsam habe ich genug von den vielen Vampiren, Internaten für magische Kreaturen, usw...
Aber welche Wesen faszinieren die Leser noch? Keine leichte Frage, wenn man bedenkt, dass es schon so viel gibt. So wurde mir immer klarer - es muss etwas Neues her. Etwas, was noch niemand kennt und etwas, was es noch nicht gibt - zumindest nicht nach meinem Wissen. Ich wollte etwas Eigenes schaffen. Und so entstanden schließlich die Taluris.
Abgerichtete Killer, die ohne mit der Wimper zu zucken, töten - emotionsleere Männer, die auf den zweiten Blick, mehr als nur Mörder sind.
Bei meinen Recherchen stieß ich auf unglaubliche Fakten. Wusstest Ihr, dass im Irak unter dem Regime von Saddam Hussein ein Medikament entwickelt wurde, dass seine Soldaten wirklich gefühlskalt werden ließ? Dieses Medikament hieß zwar nicht, wie in meinem Buch "Obsensium", doch es gibt es tatsächlich und sollte im Krieg eingesetzt werden. Bis heute kämpfen diese Männer mit den Nebenwirkungen. Ein schrecklicher Gedanke, nicht wahr?

Die Orte aus Mea Suna, existieren sie wirklich?
Wie ich auf die Katakomben der Villa Ada stieß, war ein reiner Glücksgriff. Die aurelianische Mauern grenzen in der Stadt Rom ein parkähnliches Gelände ab, das sich hervorragend für meine Geschichte eignete. Natürlich beinhalten diese Mauern eine ganz andere Vergangenheit, doch als Autor ist man ja frei und kann schließlich mit etwas Fantasie alles dort entstehen lassen.

Das weltberühmte Museo del Prado liegt direkt in Madrid. Da ich eine persönliche Beziehung zu der Großstadt mitten im Herzen Spaniens habe, wollte ich einen Teil von Mea Suna dort spielen lassen.
Ich konnte mein Glück nicht fassen, als ich auf Bauplänen des Museums einen verbindenden Tunnel zwischen dem Museum und des dahinter liegenden Jerónimo
Klosters entdeckte. Dieser Tunnel wurde im Jahre 2002 im Zuge einer Umbaumaßnahme zusätzlich gebaut. Man schuf damit weiteren Stauraum für eingelagerte Gemälde und andere Kunstgegenstände. Für mich ein absoluter Glücksgriff. Du kannst dir nicht vorstellen, wie es sich anfühlt, wenn man nach langer Suche einen so perfekten Ort findet, an dem man ganz offiziell von so vielen Geheimnissen erzählen kann.

Auch die Insel Grace Island und die Villa existieren genauso, wie ich es beschrieben habe. Ich liebe es einfach, reale Orte und Begebenheiten in meinen Büchern einzubauen. Dabei versuche ich so originalgetreu wie möglich zu bleiben. Natürlich machen all diese Dinge noch lange kein Buch aus, aber ich finde, alles wird bildlich besser vorstellbar.

Deine Protagonisten, sind sie so geworden wie Du es Dir vorgestellt hast?

Jade und Amy, zwei unterschiedliche junge Frauen, wie Tag und Nacht. Viele Leserinnen konnten mit Amy nicht warm werden und schrieben in ihren Bewertungen nicht viel positives über sie. Aber was für die Leser unsympathisch war, war für mich pure Absicht. Natürlich sollte Amy einen Charakter haben, der nicht immer leicht zu Händeln war. Nur so war es möglich in Jade, die Vernünftige und in Amy eine trotzige und eigenwillige Schwester zu schaffen.

Am leichtesten fiel mir merkwürdigerweise, das Schreiben der Szenen von Rabas und Luca. Fragt mich nicht, aber irgendwie liegen mir Grausamkeit und Irrsinn. ...lach
Meine Lektorin hat mich nur kopfschüttelnd angesehen und gemeint: "Manchmal machst du mir Angst!"

Zu Jacques, der Koch der Illustris, kann ich dir folgendes erzählen:
Ich wollte unbedingt eine Figur erfinden, die typisch französisch ist und den Leser zum Schmunzeln bringt. Ich musste lange recherchieren. Es war lustig Jacques mit Akzent sprechen zu lassen, aber auch wirklich schwer. An deutsche Worte Buchstaben anzuhängen, wo eigentlich keine hingehören, war schon eine Sache für sich. Es dauerte lange, bis ich wirklich damit zufrieden war. Zum Glück hatte ich eine Freundin, die perfekt Französisch spricht und mir dabei eine große Hilfe war.

Verrätst Du uns noch etwas? So als krönenden Abschluss meines Beitrags?
Auch auf die Gefahr hin, dass meine Freundin Anja mich jetzt zum Teufel schickt, erzähle ich euch aus einer Anfangsszene von Mea Suna – Seelensturm.
Als Onkel Finley von seiner Reise nach Bayville Heim kehrt, lädt er die Zwillinge und Alegra zum Essen ein. Auch Tom ist dabei und erlebt an diesen Abend, wie Amy und Onkel Finleys Freundin ihren Streit in dem Restaurant weiterführen. Als Amy einen Witz erzählt und sich daraufhin nicht wieder beruhigen kann, schlägt Jade ihrer Schwester mahnend leicht auf den Hinterkopf. Amy verschluckt sich und spuckt ihren halb zerkauten Salat direkt in Alegras Ausschnitt.
Ob man es glauben will oder nicht, aber genauso so habe ich es mit Anja erlebt. Versehentlich rempelte ich sie am Hinterkopf an, während sie aus ihrem Saftglas trank. Durch den Stoß spuckte sie die Flüssigkeit, die sie im Mund hatte auf den Tisch, der genau in dem Augenblick von einem Kellner abgewischt wurde. Den verständnislosen Blick, den er ihr zuwarf, habe ich bis heute noch bildlich im Kopf. Der arme Kellner hat kopfschüttelnd das Weite gesucht, während ich, genau wie Amy, mich nicht mehr einkriegen konnte. Es ist ihr bis heute so peinlich! Aber ich fand es ganz wunderbar, diese kleine Geschichte in Mea Suna einzubauen.

Vielen lieben Dank Any !!!

****************

 Natürlich haben wir für Euch auch noch ein Gewinnspiel, 
mit absolut genialen Preisen:


1. Mea Suna 1 und Mea Suna 2 - als Taschenbuchpaket, signiert plus ein Lesezeichen
2. 1 Schmucklesezeichen
3. 1 Set Charms - Mea Suna 1 und Mea Suna 2 plus ein Lesezeichen
4. 1 Charms Mea Suna 1 plus ein Lesezeichen
5. 1 Charms Mea Suna 2 plus ein Lesezeichen
6. 1 Paket mit beiden eBooks Mea Suna 1 und Mea Suna 1
7. 1 eBook Mea Suna 1 (wenn der/die Gewinner/in Mea Suna 1 schon kennt, gibt es natürlich Mea Suna 2)


Was ihr dafür tun müsst? 

Beantwortet einfach folgende Frage: 

In Anys Romanen spielen Farben eine große Rolle, 
deshalb möchte ich von Euch wissen:
 Welche ist Eure Lieblingsfarbe?
Kommentiert hier einfach unter diesem Beitrag, 
schön wäre natürlich wenn ihr mehr als nur ein einzelnes Wort schreibt;-)
Meine Lieblingsfarbe ist Magenta, oder auch Himbeere. Eine Mischung aus Pink und Lila, wenns nach mir ginge, würde ich meine Wohnung komplett nur mit solchen Farben tapezieren und dekorieren.

Natürlich gibt es auch ein paar Regeln:

• Ihr könnt auf jedem der Tour-Blogs Fragen beantworten. Eure Antworten müssen bis spätestens 29.06.2014 um 16.00 h eingegangen sein.
• Für jede (richtige) Antwort erhaltet ihr ein Los.
• Alle, die auf jedem der Tour-Blogs die Frage (richtig) beantwortet haben, bekommen ein Zusatzlos.
Damit hat jeder die Chance mit maximal 7 Losen im Topf zu landen. Allerdings kann jeder Teilnehmer nur maximal ein Geschenk erhalten.
• Wer welches Geschenk erhält, wird ausgelost.
• Mit der Teilnahme an der Auslosung für die Geschenke erklärt ihr euch einverstanden, dass euer Name auf den Blogs und anderen Plattformen im Internet (z.B. bei Facebook) veröffentlicht wird.

Und hier noch einmal alle teilnehmenden Blogs:

23.06. - Buchsüchtige 
24.06. - BuchZeiten 
25.06. - Buch-Plaudereien  
26.06. - Fairy-book 
28.06. - Zeilenreichtum

Mittwoch, 25. Juni 2014

Rezension - Take a Chance - Begehrt


Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch 
Erscheinungstermin: 10. Juni 2014
ISBN-13: 978-3492305662
HIER geht es zur Verlagsseite.


Als Harlow von ihrem Vater nach Rosemary Beach geschickt wird, um bei ihrer Halbschwester Nan zu wohnen, gibt es da gleich zwei Probleme:
Zum einen kann Nan sie auf den Tod nicht ausstehen, weshalb Harlow versucht, möglichst keine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.
Zum anderen kommt eines Morgens Grant Carter aus Nans Zimmer.
Harlow weiß, dass sie mit diesem verboten attraktiven Playboy nichts zu tun haben will, der sich von ihrer fiesen Halbschwester um den Finger wickeln lässt … allerdings sollte sie dann auch aufhören, ihn so anzustarren.


Harlow, die schüchterne Tochter eines Rockstars, soll auf Wunsch ihres Vater vorübergehend bei ihrer launischen Halbschwester Nan in Rosemary Beach wohnen.
Sie versucht damit klar zu kommen, daß Nan sie regelreccht hasst. Schließlich ist Nan fast zu jedem unfreundlich und bösartig.
Warum allerdings ausgerechnet Grant die Nacht mit ihr verbringt, kann Harlow nicht verstehen.
Doch warum stört es Grant so sehr was Harlow von ihm denkt?
Das es zwischen den Beiden gefunkt hat, spürt man, doch können die Beiden eine Chance haben?


WOW! Abbi Glines schafft es immer wieder mich völlig zu verwirren!
Da rechnet man mit einer "normalen" Lovestory zwischen zwei jungen Menschen, und dann läßt sie eine Bombe nach der anderen platzen. Es kommen ernste Themen zur Sprache (ja ich habe sogar geweint;-) und gleichzeitig gibt es heiße Sexszenen!
Das alles verpackt die Autorin in nur 320 Seiten!
Harlow und auch Grant waren mir beide schon nach ihren ersten Auftritten sofort ans Herz gewachsen.
Welche Freude also, das gerade diese Zwei ihre eigene, gemeinsame Geschichte bekommen.

Mittlerweile müsste man denken es sind jetzt schon genug Bücher über die Bewohner von Rosemary Beach erschienen, aber vielleicht gerade weil man die Clique mittlerweile schon so gut kennt, ist es immer wieder schön etwas Neues zu lesen.
Gekonnt werden immer wieder neue Nebencharakeren erwähnt, so daß man natürlich schon überlegt, ob der- oder diejenige auch noch eine eigene Geschichte bekommt.
Bereits im August erfährt man wie es mit Harlow und Grant weitergeht, und auch danach ist noch kein Ende in Sicht! Zum Glück, denn ich bin mittlerweile süchtig nach dieser Reihe!


Abbi Glines überrascht mich immer wieder, 
denn es wird von mal zu mal noch besser!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!


Abbi Glines, 1977 in Birmingham (Alabama) geboren, schrieb zahlreiche erfolgreiche Fantasy- und Jugendbücher, bevor ihr mit ihren »New Adult«-Romanen der internationale Durchbruch gelang. Heute lebt sie mit ihrem Mann und drei Kindern in Fairhope (Alabama).

Dienstag, 24. Juni 2014

Rezension - Verfluchte Wünsche (Ebook)


Geschrieben von Carina Mueller
Format: Ebook
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 321 Seiten
Verlag: Impress 
Erscheinungstermin: 5. Juni 2014
 
HIER könnt ihr das Ebook direkt beim Verlag kaufen.
 

Annie passiert das, wovon nahezu jeder träumt.
Von einem auf den anderen Tag gehen all ihre Wünsche sofort in Erfüllung.
Na ja, fast alle.
Dem unfreundlichen Businessman sein Akku leer wünschen? Check.
Die perfekte Figur haben? Nope.
Zu allem Überfluss taucht dann auch noch dieser Raik auf.
Ein Bild von einem Mann, doch leider unerträglich fürsorglich.
Klar ist es nett von ihm, dass er ihr helfen will, die nicht selten in Katastrophen endende Fähigkeit wieder loszuwerden.
Doch Annie ist gar nicht mehr dazu bereit, ihre Macht zu verlieren.
Bis der Fluch Überhand nimmt…

Montag, 23. Juni 2014

Rezension - Ever after High - Eine fabelhafte Freundin


Geschrieben von Shannon Hale
Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Arena 
Erscheinungstermin: 3. Juni 2014
ISBN-13: 978-3401600185
 
HIER geht es zur Verlagsseite.
 
Und HIER gibt es meine Rezension zum 1.Teil

Achtung! 
Dies ist der 2.Teil, somit sind Spoiler zum 1.Buch enthalten!


Seit Raven Queen, Tochter der Bösen Königin, sich geweigert hat ihr Erbe anzutreten, herrscht Chaos an der Ever After High. Während die Royals um Apple White sich wehren, ihre Geschichten aufzugeben, wollen die Rebels ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen. Aber dann gerät die allseits beliebte Maddie Hatter zwischen die Fronten. Um zu verhindern, dass die fabelhafte Freundin Ever After für immer und ewig verlässt, müssen sich Apple und Raven zusammen tun. Ob es ihnen gelingt, Royals und Rebels zu versöhnen und Maddie und die Märchenwelt zu retten?

Rezension - Mea Suna - Seelensturm 1


Taschenbuch: 422 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform 
Erscheinungstermin: 8. November 2013
ISBN-13: 978-1493642649
 
HIER könnt ihr das Buch, und das Ebook bestellen.
 

Die junge Jade Lewis belauscht heimlich ein Gespräch ihres Onkels.
Ihre 4 Minuten jüngere Zwillingsschwester Amy soll in tödlicher Gefahr schweben.
DER TALURI, ein eiskalter Killer, hat den Auftrag sie zu töten.
Mutig beschließt Jade, für das Leben ihrer Schwester zu kämpfen und ist fest entschlossen, sich jeder Gefahr zu stellen.
Als sie dem Taluri gegenübersteht, löst er verwirrende Emotionen in ihr aus.
Kann Jade hinter das Geheimnis der Taluris blicken?
"Er war ein Taluri, gefährlich, stark und geheimnisvoll.
Und obwohl mir klar war, dass er meine Schwester töten würde, war ich fasziniert von ihm."

Rezension - Mea Suna 2 - Seelenfeuer


Taschenbuch: 466 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform 
Erscheinungstermin: 31. März 2014
ISBN-13: 978-1493642649
 
HIER könnt ihr das Buch und das Ebook bestellen.
 

Auf meinem Handrücken saß ein orangefarben leuchtender Schmetterling. Wie ungewöhnlich zutraulich! Etwas Seltsames geschah. Meine wütende, leuchtend rote Aura hüllte ihn komplett ein. Er sah aus, als würde er in meinen Flammen aufgehen. Energie übertrug sich von meiner Hand auf den Schmetterling. Genau in dem Augenblick verloren seine Flügel jegliche Farben, wurden grau wie Asche und Rauch qualmte aus seinem Körper. Die Flügel zerfielen vor meinen Augen zu Staub und der flügellose Körper fiel tot zu Boden. Fassungslos sah ich, wie die Staubreste glitzernd durch die Sonne in der Luft schwebten. Der Schmetterling war tot. Ich hatte ihn getötet. Fängt der Albtraum damit erst an?

Blogtour "Vernichtet"


  
Heute ist schon der dritte Tag unserer Blogtour, und bisher durftet ihr bereits den ersten Teil "Gelöscht" und Kyla kennenlernen.
Heute gibt es bei mir eine Buchvorstellung des zweiten Teil:

Zersplittert


Rezension - Monster Uni - Das Buch zum Film


Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
Verlag: Egmont Schneiderbuch
Erscheinungstermin: 10. Mai 2013
ISBN-13: 978-3505132834
Weitere Infos gibt es HIER auf der Verlagsseite,
dort könnt ihr das Buch auch bestellen.

Außerdem darf ich dank des Egmont Schneiderbuch Verlag
ein Exemplar dieses Buch HIER auf meinem Disney-Blog verlosen.
Also wem meine Rezension und "Die Monster Uni" gefällt, 
der sollte dort noch vorbeischauen ;-)

Kindererschrecken ist kein einfacher Job. Im Gegenteil, man braucht dafür jede Menge Erfahrung, am besten sogar ein Studium an der Monster-Uni. Dort treffen Sulley und Mike Glotzkowski im ersten Semester aufeinander – und können sich nicht ausstehen. Mike ist der geborene Außenseiter mit Zahnspange und Kuscheltier unter der Decke – und damit das perfekte Opfer für Witzbold Sullivan, der sowohl eine Tube Klebstoff als auch eine Menge Einfallsreichtum besitzt ...


Mike träumte schon seit er ein kleines Monster war davon, daß der eines Tages als Erschrecker arbeiten wird. Genauer gesagt, seit er in der Grundschule einen Ausflug zur Monster AG gemacht hatte. Dort, wo mit Hilfe von Kinderschreien Energie erzeugt wurde.
Jahre später ist er nun also College-Student, an der Monster-Uni!
Doch ob er, der Aussenseiter wirklich einen Abschluss schaffen wird?
Viel angsteinflößender ist da Sully, ein riesengroßes Monster das alle anderen  an die Wand brüllen kann! Und ausgerechnet er hat es auf Mike abgesehen.
Doch trotz aller Streitereien kommt der Tag, an dem die Beiden zusammen halten müssen.


Wer kennt nicht die "Monster AG"?
Dies hier ist nun der zweite Teil, und erzählt die Kennenlern-Geschichtedes Erfolgs-Erschrecker-Duos Mike und Sully.
Mit Originalzeichnungen aus dem Film, und kurzen Textpassagen auf jeder Seite, ist dieses Buch auch zum Vorlesen sehr gut geeignet.
Meine Tochter ist erst zwei, und übt jetzt auch schon das Monster-Erschrecken.
Wie aus Feinden Freunde werden, wie Außenseiter zu Helden werden, und das Freunde immer zusammen halten sollen, das alles lernen Kinder mit Hilfe dieser Geschichte.
Und zum Lachen ist das Buch sowieso!
Von daher kann ich nur jedem Disney-Fan empfehlen, nicht nur die Filme zu schauen, sondern auch öfters zu den Büchern zu greifen!


Ein Buch, das genauso witzig und gelungen ist, wie der Film!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!

Sonntag, 22. Juni 2014

Autoren-Interview Bernadette Olderdissen & Buchvorstellung - Grazie, Genova - Zwei Jahre al dente

Heute gibt es gleich zwei Beiträge in einem! Ich stell Euch zum Einen ein Ebook vor, welches in den letzten tagen auf meinen Kindle gewandert ist, und es gibt direkt noch ein Interview mit der Autorin!!!


Geschrieben von Bernadette Olderdissen
Format: Ebook
Länge ca. 363 Seiten
 HIER könnt ihr das Ebook kaufen.


So hatte Ruth sich das nicht vorgestellt! Als sie mit zwei Koffern im Schlepptau nach Italien zieht, träumt sie vom Dolce Vita. Doch um zu bewältigen, was sie dort erwartet, braucht sie vor allem eins: viel Biss.

Alle beneiden Ruth, als ihr Traum plötzlich wahr wird: Sie bekommt eine Stellenzusage in der norditalienischen Stadt Genua und wandert Hals über Kopf nach Italien aus. Doch statt Dolce Vita erwarten sie Genuas stinkende Altstadtgassen, eine Wohnung voller Schimmel und ein Job in einer Art Irrenhaus. Bei den Behörden kommt Ruth nur alla Schnecke voran. Ihre ersten Italienischkenntnisse erwirbt sie dank der ständig fluchenden Nachbarn. Als endlich amore und passione in Ruths Leben einziehen, bekommt sie erste Heimatgefühle, aber Italien hält noch eine Menge Überraschungen und Trubel für sie bereit ...


Bernadette Olderdissen, geboren in der Nähe von Köln, lebt seit 2011 in Toulouse im Süden Frankreichs, zwischen Atlantik und Mittelmeer. Sie arbeitet hauptberuflich als Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache für das Goethe-Institut. Daneben schreibt sie Reisereportagen für verschiedene Medien, darunter spiegel online und das Schweizer Globetrotter Magazin. 'Grazie, Genova - Zwei Jahre al dente' ist ihr erster Roman, aber weitere sind bereits in Planung.

***************************

Danke Bernadette zu erst einmal das Du Dir Zeit für unser Interview nimmst!

1. Wann hast Du Deine Liebe zu Büchern entdeckt? Als Kind, Jugendliche, Erwachsene? Und gibt es ein Buch aus dieser Zeit das Dir ganz besonders in Erinnerung geblieben ist?
Bücher habe ich schon als kleines Kind geliebt und bevor ich selbst lesen konnte, musste meine Mutter mir unter anderem jeden Abend aus dem ‚Sandmännchen‘ vorlesen. Mein Lieblingsbuch war allerdings ‚Kiki prahlt immer‘ von Paul Hühnerfeld. Ich konnte gar nicht genug davon bekommen und wollte, dass meine Mutter es mir immer und immer wieder vorlas. Am Ende des Buches fasste das Huhn Kiki den Entschluss, bis ans Ende der Welt zu gehen. Ich glaube immer noch fest, dass mir dieses Buch die erste ‚Reisewanze‘ in den Pelz gesetzt hat, denn zu allen möglichen Enden der Welt zieht es mich nun schon fast ein Leben lang. Und das dank eines Buches J

2. Dein persönliches Lesehighlight 2014?
Ein Buch, das ich dieses Jahr gelesen habe und das mich besonders angesprochen hat ist ‚Das Leben, Zimmer 18 und du‘ von Nancy Salchow. Es ist ein autobiografischer Roman, der um den Umgang mit der Depression geht und um einen Neuanfang. Ich hatte mich mit dem Thema noch nie auseinandergesetzt, aber die Offenheit, mit der die Autorin ihre Erfahrungen schildert und die sprachliche Gewandtheit, mit der sie selbst die düstersten Momente beschreibt, wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben.  
3. Wie stehst Du zu Buchverfilmungen? Erst Buch oder erst Film? Und wenn Du zuerst den Film gesehen hast, liest Du danach trotzdem noch das Buch?
Normalerweise erst das Buch. Die Verfilmung sehe ich mir meistens nur an, wenn mich das Buch wirklich begeistert hat – und dann bin ich auch oft eher enttäuscht, da meiner Meinung nach beim Film viel von den Feinheiten, die das Buch ausmachen, auf der Strecke bleiben. Aber auch, wenn ich zufällig erst den Film sehen würde, würde ich das Buch durchaus noch lesen.
4. Wenn Du eine neue Geschichte beginnst zu schreiben, hast Du Sie dann schon von Anfang bis Ende im Kopf? Oder entwickelt es sich erst beim Schreiben und Du kennst das Ende selbst noch nicht?
Meistens habe ich erst mal eine gewisse Idee im Kopf und schreibe dann alles auf – der Rest entwickelt sich nach und nach von selbst. Also ganz nach dem buddhistischen Motto „der Weg ist das Ziel“ J Oft ergibt sich so auch erst das Ende während des Schreibens. 
5. Wo schreibst Du am Liebsten? Im Arbeitszimmer, Garten,….
Am allerliebsten schreibe ich am Meer, aber leider habe ich dazu nicht sehr oft die Gelegenheit. Also gebe ich mich mit meinem Sofa zufrieden, mit hochgelegten Beinen und dem Laptop auf einem Ikea-Tablett auf dem Schoß. 
6. Schreibst Du gezielt zu festen Zeiten oder einfach nur spontan wenn Dir danach ist?
Ich schreibe am liebsten nachmittags oder spät abends, aber wenn ich zu anderen Tages- oder Nachtzeiten plötzlich das Bedürfnis verspüre zu schreiben, mache ich das auch. Wichtig ist für mich nur, meine Ruhe zu haben, so dass ich am liebsten schreibe, wenn ich allein zu Hause bin und meine beiden Kater schlafen J
7. Wenn ein Roman von Dir veröffentlicht wird, bist Du nervös wegen der ersten Lesermeinungen?
Ein bisschen schon, aber ich habe auch ganz schnell verstanden, dass man es niemals allen recht machen kann und Lesen eine ganz subjektive Sache ist. Es wundert mich unheimlich, was manche Leser in einen Text hineinlesen – oder angeblich herauslesen – was mir beim Schreiben nie in den Sinn gekommen wäre. Natürlich freue ich mich immer über positive Lesermeinungen, finde aber auch die kritischen interessant, solange sie etwas Konstruktives haben und es sich nicht um einfache Schlechtmacherei handelt, wovon es ja leider auch sehr viel gibt.
8. Schreibst Du an mehreren Projekten gleichzeitig, oder eins nach dem anderen?
Normalerweise konzentriere ich mich auf ein Projekt, mache aber durchaus oft Notizen für zukünftige Projekte, wenn mir die Ideen zufliegen. So habe ich schon eine Ahnung, wie und womit es weitergehen könnte, wenn ein Projekt zu Ende geht. 
9. Entwickeln Deine Protagonisten gelegentlich ein Eigenleben, und entwickeln sich in eine völlig andere Richtung, während des Schreibens?
Manchmal kann das durchaus geschehen und dann fühle ich mich wie im richtigen Leben, wo auch keiner so richtig das machen will, was ich mir manchmal vorstelle oder wünsche. Aber es beruhigt mich, dass ich bei meinen Protagonisten früher oder später doch immer wieder eingreifen kann, wenn es zu bunt wird J
10. Wo können Leser mehr von Dir erfahren? Homepage, Blog, Facebook?
Ich habe eine allgemeine Homepage: www.bernadette-olderdissen.com sowie eine Facebook-Fanseite unter dem Namen Bernadette Olderdissen. Außerdem bin ich auf twitter (bolderdi), was ich jedoch eher in Verbindung mit der FB-Seite nutze. 

 *************ENDE************