Montag, 24. März 2014

Rezension - Tatsächlich 13


Geschrieben von Heike Abidi
Broschiert: 176 Seiten
Verlag: Verlagsgruppe Oetinger / PINK! 
Erscheinungstermin: April 2014
ISBN-13: 978-3864300257
HIER geht es zur Verlagsseite.

Der Countdown läuft! Bald wird Henriette 13 und somit offiziell ein Teenager. Bis dahin muss sich aber noch einiges tun, zum Beispiel die Sache mit dem festen Freund. Und sie will noch einige wichtige Dinge rausfinden – was Verliebtheit ist, wie man toll küssen kann, wie Jungs ticken oder warum Eltern immer so oberpeinlich sind. Sie beginnt, über all diese Dinge zu recherchieren und zu experimentieren und lässt dabei kein Fettnäpfchen aus. Heike Abidi schreibt wunderbar leicht und unbefangen über die spannende, aber auch verunsichernde Zeit der Pubertät – ein Thema, das alle jungen Mädchen beschäftigt. 


Henriette ist zwölf Jahre alt und genervt! Genervt von ihrer Familie! (Wer braucht schon eine Mutter die nur noch Bio-Gemüse kocht?;-) 
Waren die schon immer so? Und dann kommt da noch die ständige Verliebtheit in alle möglichen Jungs hinzu! Liegt das ales vielleicht an der Pupertät? 
Bevor sie allerdings zum Teenager wird, muß sie noch einige Fragen beantwortet bekommen. Und all ihre Erkenntnisse postet sie auf einem Blog im Internet! 
Während sie sich also frei Schnauze alles von der Seele schreibt, erkennt sie dank ihrer Leser, das sie damit nicht alleine ist! Anscheinend haben alle in ihrem Alter ähnliche Probleme. Und während ihrer Recherchen weiter vorangehen, trifft sie wieder einmal einen Jungen. Nick MUSS doch einfach der richtige sein, oder?


Ich habe von Heike Abidi schon einen Frauenroman und einen Krimi gelesen, und durfte sie auch schon persönlich kennen lernen. Eine durch und durch  bodenständige Person. Ob sie sich dann tatsächlich in ein 12jähriges Mädchen hineinversetzen kann?
Ich kann Euch versichern: Sie kann es! Wenn ich es nicht besser wüßte, hätte ich angenommen hier schreibt tatsächlich eine kecke Zwölfjährige!
Als Leser hat man einen Einblick in ihr alltägliches Leben, und ihren Blog. Beiträge wie "Wozu braucht man Körperbehaarung? Wir haben doch Kleidung" und "Wozu aufräumen, wenn mein Zimmer doch voll bequem ist?" bringen einen zum Lachen, man kann es überhaupt nicht verhindern! Ich erinnere mich gut daran das so manche von Henriettes Gedanken vor vielen Jahren auch durch meinen Kopf gespukt sind. Und jetzt erlebe ich als Mutter von zwei pupertierenden Kids die andere Seite! Ich bin ja sooo eine nervige Mutter *g* Heike Abidi hat die typischen pupertierenden Jugendlichen wunderbar getroffen! Dieses Buch ist also für beide Seiten, Kinder und Eltern bestens zum Lesen geeignet.


Beim Lesen musste ich mich so einige Male fragen ob die Autorin bei mir zu Hause war, und daher ihr Wissen über nervige Jugendliche (und deren Eltern) hat ;-)
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!


Heike Abidi, Jahrgang 1965, ist studierte Sprachwissenschaftlerin. Sie lebt mit Mann, Sohn und Hund in der Pfalz bei Kaiserslautern, wo sie als freiberufliche Werbetexterin und Autorin arbeitet. Heike Abidi schreibt vor allem Unterhaltungsromane für Erwachsene sowie Jugendliche und Kinder. 


1 Kommentar:

  1. Sehr schöne Rezi!
    Ich habe heute auch ein Pink-Buch fertig gelesen und bin von der neuen Idee und dem Genre echt begeistert. Bei deiner Rezi sollte ich auch ein Blick auf dieses Buch werfen!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen