Mittwoch, 5. März 2014

Rezension - Süß ist der Tod



Geschrieben von Emma Conrad (Heike Abidi)
Broschiert: 317 Seiten
Verlag: Gmeiner
Erscheinungstermin: 5. Februar 2014
ISBN-10: 3839214866
ISBN-13: 978-3839214862

HIER gehts zur Verlagsseite.


Eigentlich sollte die Journalistin Constanze Freitag den Inhaber eines Steuerberatungsbüros nur interviewen, doch Dietmar Molitor stirbt gleich im Anschluss an ihr Gespräch an einer vergifteten Praline. Aus dem Unternehmerporträt wird ein Ermittlungsauftrag. Die Liste der Verdächtigen ist lang. Während Constanze und die Polizei noch im Dunkeln tappen, geschieht ein zweiter Mord. Und dann nimmt der Fall eine überraschende Wendung


Constanze Freitag ist freie Journalistin, und ihr neuer Auftrag: Ein Porträt über einen bekannten Unternehmer! Während des Interviews genießt er alleine seine leckeren Pralinen. Zum Glück, denn diese sind vergiftet, und er fällt tot um!
Ohne das sie weiß wie ihr geschieht, wird sie von den verschiedensten Personen mit den Ermittlungen beauftragt. Ohne zu ahnen, das schon bald eine zweite Leiche auftaucht.


Constanze lebt in Kaiserslautern. Und da meine Familie auch von dort kommt, war ich schon zu Beginn des Romans ganz begeistert. Ein Roman aus meiner Heimat, das kommt nicht oft vor! Und Constanze muß man einfach gern haben! Ihre Kolumnen, die die Autorin immer mal wieder mit einfliessen läßt, bringen einem die Hobby-Detektivin auf sympathische Art näher.
"Miss Marple meets Bridget Jones" steht auf der Rückseite des Romans, und genau das trifft es auf den Punkt! Es ist kein typischer Krimi, denn neben dem Mord erfahren wir noch eine Menge aus Constanzes Privatleben, mit Kind, Mann und Familie.
Es ist meiner Meinung nach ein typischer Frauen-Krimi.
Der Schreibstil von Emma Conrad (Heike Abidi) gefällt mir ausgesprochen gut. Bisher kannte ich nur ihre Jugendromane, und man merkt auch bei "Süß ist der Tod" ihre erfrischende Art zu schreiben. Dieser Roman ist ein kurzweiliges Lese-Abenteuer, und war hoffentlich nicht der letzte Fall von Constanze Freitag!


Ab heute bin ich ein Fan von Constanze Freitag!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!


Emma Conrad, Jahrgang 1965, ist im Hunsrück bei Birkenfeld aufgewachsen. Schon sehr früh entdeckte sie ihre Liebe zu Büchern und zum Schreiben. Nach dem Abitur studierte sie an der Justus-Liebig-Universität Gießen Sprachwissenschaften, neuere Geschichte und Mediendidaktik. Anschließend arbeitete sie viele Jahre als Werbetexterin, die meiste Zeit freiberuflich. Seit 1990 lebt sie in der Pfalz bei Kaiserslautern. 2011 machte sie ihren Kindheitswunsch wahr und startete als Schriftstellerin durch. Unter ihrem echten Namen Heike Abidi veröffentlichte sie mehrere Unterhaltungsromane für Erwachsene sowie Jugendliche. „Süß ist der Tod“ ist ihr erster Kriminalroman um die sympathische Antiheldin Constanze Freitag.

1 Kommentar:

  1. Danke für den Hinweis auf das Buch, Silke! Jetzt bin ich auch neugierig. Das wandert nun auf meine Wunschliste. :)

    Hab noch einen schönen Sonntag!

    Grüßly
    SaCre

    AntwortenLöschen