Freitag, 28. März 2014

Rezension - Indigo - Das Erwachen


Geschrieben von Jordan Dane
Broschiert: 368 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungstermin: 10. März 2014
ISBN-13: 978-3956490170

HIER könnt ihr schauen wo es das Buch zu kaufen gibt.




Ich will dich sehen, aber es ist zu gefährlich. Du darfst nicht nach mir suchen. Versprich es mir." Als Rayne Darby die Nachricht ihres Bruder Luke auf ihrem Anrufbeantworter hört, ist sie völlig verwirrt. Überstürzt macht Rayne sich auf die Suche, bemerkt jedoch bald, dass sie verfolgt wird. In einem Tunnel sieht sie dann plötzlich ein blaues Licht, das von einem fremden Jungen ausgeht. Er hat die Arme ausgestreckt, die Lippen geöffnet in einem stummen Schrei – und ihre Verfolger ergreifen die Flucht. Ihr Retter heißt Gabe – mehr gibt er nicht von sich preis. Er scheint jedoch zu wissen, wo Luke steckt …


Nach dem Tod ihrer Eltern ist von Raynes Familie nicht mehr viel übrig. Ihre ältere Schwester Mia hat sich einer merkwürdigen Kirchengemeinde angeschlossen, und ihr jüngerer Bruder Lucas mußte wegen seiner psychischen Probleme in eine Anstalt. 
Also lebt Rayne, obwohl sie noch ein Teenager ist, völlig alleine in ihrer Wohnung.
Als ihr Bruder verschwindet macht sie sich auf die Suche, ohne zu bemerken das sie verfolgt wird. Als sie in einem Tunnel stoppt ist es bereits zu spät. Ihre Verfolger haben sie eingeholt! Doch dann erscheint ein merkwürdig blaues Licht, und ein Junge erscheint der die Angreifer in die Flucht schlägt. Eigentlich wollte sich Gabe nicht einmischen, doch er konnte Rayne nicht einfach sich selbst überlassen. Und schon versucht Rayne gleich zwei Geheimnisse aufzudecken: Wo ist ihr Bruder und was war das für ein blaues Licht, von dem Gabe behauptet sie habe sich das alles nur eingebildet?


Zum Cover:
Ich muss sagen da haben sich die Mitwirkenden wieder selbst übertroffen!
Schon bevor man weiß worum es geht, fesselt einen das Cover. Und nachdem man den Roman gelesen hat, findet man es um so pasender. Man spürt richtig, das sich da jemand Gedanken zu gemacht hat.
(Vielleicht habt ihr schon gesehen das Manu und ich aktuell die schönsten Cover suchen? Auf die Idee kamen wir auch dank Darkiss / Mira Taschenbuch, denn die Cover sind eigentlich immer wunderschön gestaltet!)

Zur Geschichte:
Rayne ist eine taffe und starke Jugendliche. Man traut es ihr also ohne weiteres zu, sich völlig alleine auf die Suche nach ihrem Bruder zu machen. Außerdem wird hier auch die Geschichte von Lucas und die von Gabe erzählt. Die Autorin hat die verschiedenen Rollen aber gut abgeteilt, so das man nicht durcheinander kommt. Es war spannend, zu erfahren wie nach und nach immer mehr über die Gemeinsamkeiten der Protagonisten heraus kommt. Allerdings hätte ich mir noch mehr Einzelheiten gewünscht (merkwürdig das manche langweiligen Romane so ewig viele Seiten haben, und andere wiederrum viel zu wenige ;-) Ich habe "Indigo - Das Erwachen" gelesen und gut gefunden, aber das gewisse Etwas fehlte mir. Doch da es der erste Teil einer Reihe ist, denke ich das es im nächsten noch um einiges spannender wird. Denn es steckt noch eine Menge Potenzial in dieser Story. Die Indigo-Kinder, Rayne und Gabe, und auch Mias weiterer Verlauf, das alles sind Dinge über die ich mehr erfahren möchte.


Ein guter Start in eine neue und interessanten Geschichte!
Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen!!!


Schon als Kind hat Jordan Dane gern gelesen. Dennoch hat sie einige Jahre bei einem Energiekonzern gearbeitet, bevor sie ihre Liebe zum Schreiben entdeckte. Jordan reist gern, liebt gutes Essen und Kochshows und lebt in Texas, wo sie ihre mehrfach preisgekrönten Romane schreibt.

Kommentare:

  1. Eine schöne Rezension. Ich habe das Buch noch auf meiner Wunschliste. Lg Petra www.papierundtintenwelten.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch schon sehr gespannt auf das Buch :) und hoffe, dass es mir gefallen wird.

    Liebe Grüße, Ally

    AntwortenLöschen